Wladimir Klitschko vs Francesco Pianeta – 4. Mai, Mannheim


Das Rätselraten hat ein Ende: Laut boxrec wird Francesco Pianeta der nächste Gegner von Wladimir Klitschko sein. Damit dürften erst einmal alle Spekulationen, nach denen Klitschko gegen Jennings oder einen anderen Amerikaner kämpfen wird, aus der Welt geschafft sein. Dafür wird in den nächsten Tagen wieder das übliche Spekulieren um die Chancen des Klitschko-Gegner losgehen und man wird Pianeta beleuchten aus allen Perspektiven. Doch für deutsche Boxfans steht erst einmal eins grundsätzlich fest: Besser Pianeta als irgend ein Anderer und besser ein Kampf auf RTL im Free-TV, als ein Klitschko-Kampf womöglich auf der Mayweather-Undercard im amerikanischen HBO-Pay-TV. Welche Chancen Pianeta hat, tatsächlich den „Jackpot“ von 4 Titeln zu holen, ist eine ganz andere Diskussion, die am besten Wladimit Klitschko selbst in den nächsten Wochen beantworten wird. Da klingeln einem jetzt schon wieder die Ohren, wenn von einem starken Gegner die Rede ist, den man nicht unterschätzen darf. Der Hinweis, dass im Schwergewicht auch mit einem Schlag alles vorbei sein kann, wird natürlich auch nicht fehlen.

Thema:  Tyron Zeuge Besiegt Smith

Der Name Pianeta fiel schon vor einigen Wochen des öfteren. SES-Chefcoach Dirk Dzemski hat Nachfragen in diesem Zusammenhang verdächtig ignoriert bzw. unbeantwortet gelassen. Eine richtige Einstellung, solange der „Deal“ noch nicht perfekt ist. Für Pianeta ist dieser Kampf sicher die größte boxerische Herausforderung seines Lebens, auch wenn ihm Experten und viele Fans verhältnismäßig wenig Siegchancen zutrauen. Wie schnell sich doch manchmal solche voreiligen Meinungen als falsch erweisen und eine Überraschung möglich ist, konnte man am letzten Wochenende sehen, als der altgediente Anthony Thompson das bisher hoch gelobte britsche Boxtalent David Price mit einem Drachentöterschlag aufs Ohr entzauberte. Man hatte den Eindruck, das Körperbeherrschung und Gleichgewichtssinn bei Price für den Moment aus dem anderen Ohr davon flogen wie ein Kuckuck auf Nestflucht – solche Treffer sind immer möglich und auch ein Klitschko ist nicht unverwundbar.

Thema:  Firat Arslan boxt um die EM-Krone und möchte sich für einen WM-Kampf empfehlen

Wichtig wird sein, dass Pianeta nicht mit zu großen Respekt an diesen Kampf heran geht. Vorsicht mag angebracht sein, schließlich ist W. Klitschko nicht Irgendwer, aber der Herausforderer ist gut damit beraten, wenn er alle seine Möglichkeiten nutzt um dem Weltmeister eine heißes Gefecht zu liefern, für das er sich auch im Falle einer Niederlage nicht zu schämen braucht. Francesco Pianeta ist gerade mal 28 Jahre alt und es wird für ihn auf alle Fälle ein Leben als Boxer auch nach diesem Klitschko-Kampf geben, egal wie es diesmal ausgeht. Geht er gegen Klitschko unter, hat er es wenigstens versucht und man wird sehr genau hinsehen WIE er verloren hat. Ob als mutiger Kämpfer oder als feige Pfeife, das ist die Frage. Geht er als Sieger aus dem Ring, sind alle Fragen beantwortet.



Previous Noel Gevor vs Slavomir Selicky – Kurzarbeit in Galati
Next Melissa McMorrow – jetzt bei SES Magdeburg