≡ Menu

Kentikian/Moreno: Susi Kentikian – „back to the roots“ ?

Eigentlich sollte der 1. Dezember der große Tag werden, an dem Susi Kentikian im „Burgwächter Castello“ Düsseldorf ihre bittere Niederlage gegen Melissa McMorrow auswätzen wollte. Bei ihrem Kampf im Mai 2012 verlor die 3-fach-Weltmeisterin aus Hamburg überraschend 2 ihrer 3 WM – Titel nach Punkten und gab darauf hin freiwillig auch ihren WBA – Weltmeistertitel zurück um ihn sich erneut zu verdienen.

McMorrow, die laut Kampfvertrag zu einem Rematch verpflichtet ist, hat diesen Rückkampf ohne Angabe von Gründen abgelehnt. Es macht keinen Sinn, darüber zu spekulieren, weshalb die Amerikanerin sich diesem zweiten Aufeinandertreffen bisher entzieht. Früher oder später wird sie sich ohne „Wenn und Aber“ Susi Kentikian stellen müssen.

Die Ex-Weltmeisterin bleibt jedoch nicht untätig oder wartet ab, bis sich McMorrow endlich mal entscheidet, ihre gute Leitung aus den ersten Kampf zu bestätigen. Im Gegenteil, Susi Kentikian wird am 1. Dezember bei der von Sturm – Boxpromotion organisierten „Super-Fight-Night“ um den zurück gegebenen WBA – WM – Gürtel kämpfen und sich diesen zum 2. mal verdienen wollen. Gegnerin in diesem WM – Kampf ist keine geringere als Carina Moreno, einer der am erbittertsten kämpfenden Frauen unter 112 Pfund. Moreno, die in 27 Kämpfen bisher 22 mal als Siegerin der Ring verlassen konnte, ist alles andere als eine leichte Aufbaugegnerin oder eine, die zum Verlieren kommt. Im Gegenteil, sie ist eine Boxerin, die bis zu letzten Gong alles gibt und selbst gegen eine Weltklasseboxerin wie Yesica Bopp nicht ko gegangen ist, sondern bis zum Schluss auf Augenhöhe kämpfte, auch wenn das damalige Punkturteil sehr zu ihren Ungunsten ausfiel. Die Chance auf einen Titelgewinn wird Moreno sehr ernst nehmen. Kentikian muss schon zu alter Stärke zurück finden um sich eindeutig durchzusetzen.

Man darf gespannt sein, ob es Susi Kentikian gelingt „back to the roots“ zu finden und eine so agile Gegnerin wie Moreno 10 Runden lang zu dominieren. Die Zeiten, in denen es leicht war ihre Gegnerinnen vorzeitig einfach so zu „killen“, scheinen mit der immer besser werdenden Gegnerschaft vorbei. Am nächsten Samstag reicht ein überzeugender Punktsieg für Kentikian um wieder „back“ zu sein. Man kann mit Sicherheit ein spannendes Gefecht auf hohem Niveau erwarten.

Box News:



Teilen & informieren!

Boxing-News.com