Schlag auf Schlag – Ein spannendes Boxwochenende liegt vor uns


Bereits am Freitag, dem 26. April wird es in Stuttgart den Auftakt zu einem Boxwochenende geben, dass wohl das bisher beste im bisherigen Jahr ist. Der Start in das Boxwochenende beginnt bereits am Freitag mit der „Social Figt Night“ in Stuttgart. Zu dem abendfüllenden Programm gehört neben vielen spannende Boxkämpfen auch ein abwechslungsreiches Showprogramm mit vielen Überraschungen.
Neben Schwergewichtskämpfen von Mark de Mori, Harry Duiven jr., Robert Duiven, Mittelgewichtler Forian Wildenhof und Halbmittelgewichtler Bes Nimani wird es auch ein Profidebüt geben. Angela Pürringer wird ihren ersten Kampf bestreiten und ist recht zuversichtlich, nach monatelanger Vorbereitung fit genug für einen Sieg zu sein. Insgesamt sollen es 10 Kämpfe werden.
Nach dem Event wird es eine Aftershow-Party geben, bei der weitere Kampfsport-Stars anwesend sein werden, unter anderem die Doppelweltmeisterin Nikki Adler und der 4-fach Weltmeister im Kickboxen, Simon Poskotin. Ebenfalls anwesend: Prinz Michael von Anhalt. Alles in Allem verspricht dieser Abend in Stuttgart ein besonderes Erlebnis voller Überraschungen zu werden. Karten für die Veranstaltung gibt es noch unter: (klick) und (klick).

Hier schon mal ein kurzer Eindruck vorab:

Am Samstag gibt es mindestens gleich 3 nennenswerte Boxevents, die die Boxfans begeistern werden. Als erstes sei der Sauerland-Boxabend in Hamburg genannt, wo Europameister Jürgen Brähmer seinen Titel gegen Tony Averlant verteidigen will. Der Sieger dieser Begegnung wird der nächste Gegner von WBO-WEltmeister Nathan Cleverly sein, der am letzten Wochenende seinen Titel erfolgreich gegen Robin Krasniqi verteidigen konnte. Um den WBA-Interconti-Titel im Halbmittelgewicht kämpfen Jack Culcay und der Argentinier Pitto. Bemerkenswert ist, dass Culcay auf diesen Kampf von Fritz Sdunek vorbereitet wurde, der auch am Ring dabei sein wird. Ebenfalls um den WBA-Interconti geht es, wenn Dustin Dirks im Halbschwergewicht gegen Ukrainer Oleksandr Cherviak antreten wird.

Thema:  Hildesheim im Box-Fieber am 17. & 18. November

Sauerland-Neuzugang Firat Arslan wird gegen Varol Vekiloglu im Cruisergewicht kämpfen. Es geht hierbei zwar um keinen Titel, aber dennoch erwarten die Boxfans gerade diesen Kampf mit besonderer Spannung. Die weiteren Kämpfe bestreiten die Boxer Tyron Zeuge, Enrico Kölling, Dennis Ceylan und Anthony Yigit gegen Aufbaugegner.

Ein weiterer Höhepunkt dieses Samstags findet in England statt. In Sheffield werden unter anderem Amir Khan und Julio Diaz sowie Deontay Wilder und Audley Harrison gegeneinander antreten. Khan brauch unbedingt einen Sieg um wieder in den oberen Regionen mitmischen zu können. Der bisher ungeschlagene Wilder trifft dabei auf den Prizefighter-Gewinner Harrison. Wenn der 27-jährige Wilder weiter aufsteigen will, muss er den 41-jährigen Harrison aus dem Weg räumen.

In den USA kommt es zu einem Schwergewichtskampf zwischen Chris Arreola und dem Haiti-Kanadier Bermane Stiverne. Dieser Kampf ist wohl für beide zukunftsweisend, obwohl es kein Titelkampf ist. Eine Prognose scheint kaum möglich, wer von beiden seine Stärken am besten ausspielen kann. Entscheidend sind die Tagesform und die Kondition. Beide sind in der Lage den Kampf jedoch auch vorzeitig zu entscheiden.

Thema:  Gedenkveranstaltung zu Ehren Fritz Sdunek – Jetzt fordern Fans und Freunde mehr

Die Veranstaltung des Tages findet allerdings in Argentinien statt. Der Hauptkampf zwischen Sergio Gabriel Martinez und dem Briten Martin Murray um den WBC-Mittelgewichtstitel ist der erste Kampf seit langem, den Martinez in seiner Heimat austragen wird. Martinez hätte sich für sein „Heimspiel“ sicher einen leichteren Gegner wählen können, aber mit diesem Kontrahenten kann er vor heimischen Publikum beweisen, dass er ein Risiko eingeht und die argentinischen Boxfans für fachkundig genug hält um nicht hinters Licht geführt zu werden. Um diesen Fight herum wurden jede Menge gute Kämpfe platziert, sodass die Zuschauer in Buenos Aires für ihr Geld allerhand geboten bekommen. Unter anderem wird der russische KO-König Abdusalamov gegen den einheimischen Ceballos antreten, die Argentinierin Lopez den IBF-Federgewichtstitel von Dahiana Santana zu erkämpfen und in einigen weiteren Kämpfen auf der Undercard wird es zu kleineren Titelkämpfen kommen.

In Deutschland wird man den Sauerland-Kampfabend wie üblich bei der ARD verfolgen können. Bei den übrigen Veranstaltungen des Samstags wird man sich auf Internet-Streams verlassen müssen oder die Bekanntgabe der Ergebnisse am Sonntag abwarten.



Previous Trout vs Alvarez – Punktsieg für den Mexikaner "Canelo" Alvarez
Next Universum Clothing – Tradition verpflichtet