≡ Menu

Nicole Wesner – Profidebüt am Samstag in Dessau

„Also ich bin verrückt, aber keine Sorge ich weiss es.“ – sagt Nicole Wesner von sich selbst. Es ist sicher schon etwas aussergwöhlich als Frau mit 35 Jahren in das Profiboxen einzusteigen. Besonders wenn man dabei bedenkt, dass die in Wien lebende Powerfrau für ihren Traum vom Boxen ihr komplettes Leben umgekrempelt und eine sichere Existenz aufgegeben hat.

„Finanziell lebe ich ja jetzt von einem Bruchteil von dem was ich vorher zur Verfügung hatte. Bis vor kurzem hatte ich noch eine ziemlich stylishe Wohnung, 75 m, Parkett, Flügeltüren, eine Wohnung, um die mich jeder beneidet hat. Als ich mich dann schweren Herzens entschlossen habe, dass meine Fixkosten zu hoch und Einnahmen zu ungewiss sind und wieder wie eine Studentin vor 10 Jahren in eine kleine Wohnung gezogen bin, habe ich mir auch gedacht, dass ich einen ziemlichen Knall habe.“ Die Liebe zum Boxen entdeckte die gebürtige Deutsche eher durch einen Zufall. Eigentlich wollte sie vor 3 Jahren nur einen Yogakurs besuchen und hat in dem Fitnesstudio nur beiläufig Notiz davon genommen, dass auch Boxschnupperstunden für Frauen gegeben werden. „Nach einer Stunde habe ich gewusst, dass das genau meins ist.“ So begann ihr Weg als Amateurboxerin, der auf kürzeste Weg zur Österreichischen Amateurmeisterschaft im Leichtgewicht führte. In Österreich trägt die diplomierte Betriebswirtin nun den Titel „Staatsmeisterin“. Ihre Liebe zum Boxsport hat sich so weit entwickelt, dass sie nun ihre gut bezahlte Stellung aufgegeben hat und sich voll und ganz dem Boxen widmen möchte.

So richtig ernst wird es nun am Samstag, dem 1. Dezember, bei der Dessauer Boxnacht. Sie wird ihrem ersten Profikampf gegen die Tschechin Hana Horakova bestreiten, die bereits in 8 Profikämpfen Erfahrungen sammeln konnte. Wie es danach weiter gehen soll, steht noch ein bisschen in den Sternen. Nicole Wesner möchte erst einmal die Profiboxluft schnuppern und Step by Step vorgehen.

Thema:  Universum Box Promotion: Michalczewski und Wegner mit neuen Funktionen

„Es ist verrückt, dass ich mit 32 das Boxen angefangen habe. Aber ich bin auch der Meinung, dass man mit einem festen Willen alles erreichen kann was man will. Und bei den Frauen ist alles möglich. Bin auch in einer guten Gewichtsklasse.“ Ihr bisheriges geradliniges Leben zeugt durchaus davon, dass diese Worte keine hohlen Phrasen sind. Man darf auf die weitere Entwicklung von Nicole Wesner gespannt sein. Es scheint mehr als sicher: wenn sie das Profiboxen so angeht, wie alle ihre bisherige Vorhaben, wird der Erfolg nicht lange auf sich warten lassen.

Box News:


Box News:


Teilen & informieren!

Boxing-News.com