≡ Menu

Jack Culcay vs. Derevyanchenko ab 4 Uhr MESZ, live im MDR!

Jack Culcay vs. Derevyanchenko ab 4 Uhr MESZ, live im MDR!

Der WM-Ausscheidungskampf von „Golden“ Jack Culcay gegen den Ukrainer Sergiy Derevyanchenko am Samstag in Minneapolis (USA) wird live im MDR Fernsehen übertragen.

Der Sieger des Kampfes wird als offizieller Pflichtherausforderer des Champions David Jacobs (USA) um die Weltmeisterschaft im Mittelgewicht nach Version der International Boxing Federation (IBF) antreten.

Die Austragung des WM-Ausscheidungskampfes hatte sich US-Promoter Lou DiBella in einer Versteigerung, der so genannten „Purse Bid“ gesichert.

Der Kampf findet in der Nacht vom Samstag zum Sonntag in der Armory Hall in Mineapolis, Minnesota, im Norden der USA statt. Die geplante Anfangszeit ist 03.30 Uhr MESZ. Kommentator ist Torsten Püschel.

Jack Culcay hatte in den letzten Wochen bei Weltmeistercoach Jürgen Brähmer in Schwerin ein Trainingslager absolviert. Seit einer guten Woche akklimatisiert er sich schon in Minneapolis.

„Es gibt ja im Moment keinen deutschen Boxweltmeister“, sagt der Ex-Champion vom Berliner AGON-Team, „und es ist mein großes Ziel, das so schnell wie möglich zu ändern! Ich freue mich sehr, dass die deutschen Boxfans live im MDR Fernsehen dabei sein können.“

AGON-Geschäftsführer Ingo Volckmann ist optimistisch, dass der jüngste deutsche Boxstall bald den ersten Weltmeister in seinen Reihen hat.

„Das wird ganz sicher ein spannender und attraktiver Kampf gegen einen starken Gegner“, prognostiziert Volckmann.

„Aber Jack hat sehr lange und sehr hart trainiert, und wir alle im Team glauben an seinen Erfolg. Das lange Wachbleiben oder das frühe Aufstehen wird sich für die TV-Zuschauer in Deutschland auf alle Fälle lohnen!“

###

Vor dem WM-Ausscheidungskampf von „Golden“ Jack Culcay gegen den Ukrainer Sergiy Derevyanchenko am Sonntagmorgen in Minneapolis (Minnesota, USA, 4 Uhr MESZ, live im MDR) sind sich die beiden Kontrahenten zum ersten Mal persönlich begegnet.

Bei der gemeinsamen Pressekonferenz in der traditionsreichen Arena Armory Hall wurde indes schnell klar, dass die Auseinandersetzung nur im Ring stattfinden wird und nicht auf der Bühne – keine großen Sprüche, wie sonst oft üblich, keine verbalen Provokationen. Beide Boxer präsentierten sich ruhig, höflich und zurückhaltend.

„Es ist eine große Ehre für mich, hier in den USA gegen solch einen starken Gegner zu kämpfen“, sagte Ex-Champion Culcay vom Berliner AGON-Team.

„Ich habe mich wochenlang sehr intensiv auf diesen Kampf vorbereitet. Ich kenne meinen Gegner ganz genau, und obwohl es ein Auswärtsspiel für mich ist, bin ich überzeugt davon, dass ich gewinnen kann.“

Der in den USA lebende Derevyanchenko entschuldigte sich zunächst für sein gebrochenes Englisch und stellte dann noch einmal klar:

„Es ist ein Ausscheidungskampf, der Sieger wird Pflichtherausforderer des Weltmeisters. Natürlich ist dieser Kampf für mich wie für meinen Gegner von absolut herausragender Bedeutung.“

Den Optimismus von Golden Jack teilt auch AGON-Geschäftsführer Ingo Volckmann: „Ich habe Jack zuletzt beim Training und Sparring gesehen, und ich glaube, er war noch nie so austrainiert wie jetzt. Wir haben eine klare taktische Marschroute für den Kampf, und wenn Jack die im Ring umsetzen kann, wird er gewinnen.“

Für den wichtigsten Kampf seiner Karriere hat sich die Nummer zwei des Weltverbands IBF familiäre Unterstützung gesichert: Neben AGON-Cheftrainer Michael Stachewicz werden Jacks Vater und sein älterer Bruder, beide sind ehemalige Boxer, mit in der Ringecke stehen.

Jack Culcay vs. Derevyanchenko ab 4 Uhr MESZ, live im MDR! Jack Culcay vs. Derevyanchenko ab 4 Uhr MESZ, live im MDR! Jack Culcay vs. Derevyanchenko ab 4 Uhr MESZ, live im MDR! Jack Culcay vs. Derevyanchenko ab 4 Uhr MESZ, live im MDR! Jack Culcay vs. Derevyanchenko ab 4 Uhr MESZ, live im MDR!

Box News:


Box News: