≡ Menu

Dominic Bösel: Meine „Konterstrategien“ bleiben geheim!

Dominic Bösel: Meine „Konterstrategien“ bleiben geheim!

r ist der Hauptkämpfer in seinem „Heimspiel“ am 13. April in Halle/Saale in der Erdgas Sportarena: Europameister Dominic Bösel aus Freyburg/Unstrut, der „Boxer des Jahres 2018“, steht vor der nächsten Titelverteidigung: Europameister Dominic Bösel wird in seiner zweiten Titelverteidigung gegen den italienischen Herausforderer und aktuellen EU-Champion Orial Kolaj aus Rom antreten. Im zweiten Titelkampf dieser SES-Box-Gala tritt auch die erste deutsche Europameisterin Nina Meinke an.

SES-Promoter Ulf Steinforth: „Es freut mich, dass wir in Sachsen-Anhalt, in Mitteldeutschland und vor allem hier in Halle positive Zeichen für den Box-Sport setzen können. Gerade nach der Absage des diesjährigen „Chemie-Pokals“ für die Box-Amateure sollen die box-begeisterten Hallenser wieder sehen, dass es mit dem Box-Sport, auch gerade mit den tollen Jungs aus ihrer Stadt, vorwärts geht und man Traditionen nicht „sterben“ lassen darf. Wir wollen das „Box-Fieber“ in die Stadt tragen. Die Erdgas Sportarena, das „Wohnzimmer“ von Dominic Bösel, ist schon wieder fast ausverkauft und dies ist auch eine positive Botschaft auch an alle Verantwortlichen für das Boxen – hier in der Region und in ganz Deutschland!“

Der Hauptkampf:

Europameister Dominic Bösel – die nächste Titelverteidigung gegen den EU-Champion Orial Kolaj aus Italien

Nach der hohen Brisanz des Duells vor dem Kampf und dem klaren Sieg gegen Pflichtherausforderer Enrico Kölling im Oktober 2018 wird auch diese Titelverteidigung der traditionellen Europameisterschaft im Halb-Schwergewicht von Dominic Bösel (28-1-0 (10)) ein spannendes und besonderes Duell. Sein Gegner, der Römer Orial „The Eagle“ Kolaj (19-5-0 (12)) ist die Nummer 1 der italienischen Rangliste, mehrfacher Italienischer Meister und zweifacher EU-Champion in dieser Gewichtsklasse.

Europameister Dominic Bösel (29) wurde im Februar nach seinem sehr erfolgreichen letzten Box-Jahr zum „Boxer des Jahres 2018“ gekürt! Mit der Entscheidung, dass SES-Trainer Dirk Dzemski wieder das Training von Dominic Bösel übernommen hat, wurde auch in der Trainerfrage vor diesem EM-Duell wieder für gewohnte Verhältnisse gesorgt – gemäß dem Motto: „Gutes hält sich – Gutes bewährt sich!“

O-Töne aus der Pressekonferenz im DiT Toyota Autohaus Halle (S.):

Dominic Bösel: „Auch wenn er sich hier wortkarg gibt, es bleibt dabei, wir stellen uns auf einen Angriffsboxer ein. Meine „Konterstrategien“ bleiben aber noch geheim! Mit Dirk Dzemski, meinem Trainer, habe ich gleich wieder den guten Draht und Weg in der Trainingsarbeit gefunden. Ich merke selbst, ich bin gereift, bin jetzt schon sehr gut im Gewicht und sehe viele Dinge jetzt gradliniger, eben auch ein Stück abgeklärter. Das wird man auch in diesem Kampf dann bemerken. Es freut mich, dass mein „Box-Wohnzimmer“ hier in Halle fast schon ausverkauft ist. Auf meine Fans habe ich ja immer verlassen können!““

Dirk Dzemski, Bösel-Trainer: „Ich habe gleich Fortschritte bei ihm gesehen. Die gesamte Vorbereitung lief gut und es war eine echte Freude wieder mit ihm zu arbeiten. Mit Orial hat er den kampfstarken „Attacke-Fighter“, der ihm eigentlich als technischer Boxer liegen muss. Die Fans hier in Halle sind eh klasse, boxverrückt und können sich auf einen tollen Kampf freuen!“

Orial Kolaj, wenig auskunftsfreudig: „Ich habe kein Video von Bösel gesehen, dass sollen meine Trainier machen und meine Attacken planen. Ich will nur angreifen und siegen!“

Europameisterin Nina Meinke bestreitet ihre erste Titelverteidigung gegen die Französin Hélène Lascombe!

Zu ihrem zweiten Kampf für SES Boxing wird die Europameisterin im Federgewicht Nina Meinke in der Erdgas Sportarena am 13. April antreten. Ihre erste Titelverteidigung wird die 26-jährige Berlinerin gegen die Französin Hélène Lascombe (5-0-0 (0)), die europäische Nummer 3 in dieser Gewichtsklasse, bestreiten. Mit ihren Sieg im November 2018 in Dessau gegen die Tschechin Lucie Sedlackova konnte sich Nina Meinke als erste deutsche Boxerin einen EBU-Europameistertitel sichern!

Nina Meinke: „Es gehört dazu, dass die Aufregung steigt. Diese Aufgabe gegen die ungeschlagene Französin gehe ich mit dem notwendigen Respekt an und ich will für mich, mein Team und SES Boxing natürlich siegen und die Europameisterin bleiben!“

Tom Dzemski und Nenad Stancic aus dem „Team Deutschland“ stellen sich in Halle (Saale) neuen Aufgaben

Nach ihren klaren Erfolgen in den letzten Kämpfen werden sich zwei junge SES-Boxer aus dem „Team Deutschland“ in der SES-Box-Gala in Halle beweisen können.

Nach dem „harten Gang“ im letzten Kampf gegen den erfahrenen Tschechen Stanislav „Stanley“ Eschner konnte Halb-Schwergewichtler und Lokalmatador Tom Dzemski aus Görzig den elften Sieg im elften Kampf feiern und so auch Trainer und Vater Dirk Dzemski stolz machen. Unweit seines Heimatortes trifft er nun in Halle/Saale auf den ungeschlagenen Slowaken Josef Jurko (5-0-0 (3)).

Leichtgewichtler Nenad Stancic, konnte sich in seinem ersten Auslandseinsatz im Dezember in Tirana mit einem klaren Punktsieg durchsetzen und will nun seine guten Leistungen auch in dieser SES-Box-Gala beweisen. Nenad Stancic (3-0-0 (2)) hat in seinem vierten Profikampf den Spanier Iago Barros (4-13-2 (2)) zum Gegner.

SES Boxing-Schwergewichtler Peter Kadiru hat Vincenzo Febbo als Gegner

Peter Kadiru gilt als das große Talent und als ein großer Hoffnungsträger im deutschen Schwergewicht. Der erst 21-jährige Hamburger hat sich mit seinem Team für SES Boxing als Box-Promotion entschieden und wird seinen zweiten Profikampf am 13. April in der SES-Box-Gala in Halle (S.) bestreiten. Nach seinem ersten Auftritt und dem klaren Punktsieg im März in Magdeburg trifft der 1,94m große Schwergewichtler, der als Juniorenboxer mit vielen Titeln, u.a. U22-Europameister, Vize-Weltmeister und Jugend-Olympiasieger 2014, schon alles gewonnen hat, am nächsten Samstag auf den ungeschlagenen 29-jährigen Vincenzo Febbo (3-0-0 (2)) aus Moers.

EC Boxing-Schwergewichtler Erik Pfeifer boxt gegen den Ukrainer Dovbyshchenko

Für Erik Pfeifer (4-0-0 (4)) gilt dieser Tage nur ein Motto: „keine Müdigkeit vortäuschen!“ Erst Anfang letzten Monats stand der 32-jährige Schwergewichtler von EC Boxing im Seilgeviert, als er im Magdeburger Maritim Hotel den Italiener Angelo Rizzo im ersten Durchgang auf die Bretter schickte. Pfeifer wird in Halle / Saale nun auf den Ukrainer Kostiantyn Dovbyshchenko (4-2-1 (2)) treffen.

In einem weiteren Profikampf trifft der ungeschlagene Weltergewichtler Marcel Hassler (9-0-0 (5)) aus Henstedt-Ulzburg (bei Hamburg) auf den Griechen Gkouram Mirzaev (4-2-0 (3)).

Der MDR wird diese SES-Box-Gala in seiner Sendung „SPORT im Osten – Boxen live“ am 13. April 2019 ab 22.35 Uhr aus der Erdgas Sportarena in Halle/Saale übertragen.

Einige wenige Eintrittskarten für die SES-Box-Gala in der Erdgas Sportarena in Halle / Saale sind noch unter www.eventim.de und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie unter der SES-Ticket-Hotline 0391/7273720 erhältlich.

Box News:


Box News: